Veranstaltungen

Expertenstandard Mobilitätsförderung und Sturzprophylaxe

Expertenstandard Mobilitätsförderung und Sturzprophylaxe

> Termine: 05.12.2022

> Zeit: 9.00 Uhr bis 16.30 Uhr

> Dauer: 8 Unterrichtsstunden

> Veranstaltungsort: AWO Seniorenzentrum Am Rosengarten, Mainz

> Kosten: 130,- € zzgl. MwSt.

> Zielgruppe: Pflegefachkräfte

> Verpflegung: Kaffee, Tee, Wasser ganztags, Obst am Vormittag, Mittagessen

> Referentin: Manuela Sroka, Katharina-Kasper-Akademie, Dernbach

Der Erhalt der Mobilität sowie die Sturzprophylaxe liegen eng beieinander. Der Expertenstandard Förderung und Erhalt der Mobilität soll bis Ende April 2020 überarbeitet und bei Bedarf aktualisiert werden. Die Teilnehmenden erkennen und vertiefen den Zusammenhang zwischen Mobilitätsförderung und Erhalt der Selbstständigkeit von Bewohnerinnen und Bewohnern. Die aktualisierten Inhalte der Standards Mobilitätsförderung und Sturzprophylaxe sind bekannt und können im Rahmen der Einstufung in die Pflegebedürftigkeit sowie der Qualitätsprüfungsrichtlinie angewandt werden. Die Teilnehmenden fühlen sich sicherer in der Beschreibung der Risiken in den Themenfeldern der SIS sowie in der Berücksichtigung bei der Erstellung von Maßnahmenplänen.

  • Mobilitätseinschränkung und Stürze – Auswirkung auf den alten Menschen
  • Mobilität beobachten, Mobilitätseinschränkung und Sturzrisiken erkennen und dokumentieren
  • Integration von mobilitätsfördernden Maßnahmen in den pflegerischen Alltag
  • kontinuierliche Anregung von Bewohnern zur Mobilisation
  • Selbsterfahrung mit den Alterssimulator GERT
  • Training im Umgang mit Hilfsmitteln
  • Verhalten bei Stürzen
 
Anmeldung
Aufgrund der aktuellen Situation sind nur Teilnehmer*innen der Unternehmen des AWO Bezirksverbandes Rheinland e.V. zugelassen. Wenn Sie an dem Seminar  teilnehmen möchten und in einer unserer Einrichtungen beschäftigt sind, wenden Sie sich zur Anmeldung an Ihre vorgesetzte Leitungsfunktion.
 

Mobilitätsförderung und Sturzprophylaxe für Pflegehelfer – Storno –

Mobilitätsförderung und Sturzprophylaxe für Pflegehelfer – Storno –

> Termine: 03.11.2021

> Zeit: 9.00 Uhr bis 16.30 Uhr

> Dauer: 8 Unterrichtsstunden

> Veranstaltungsort: Marie-Juchacz-Haus, Dreikaiserweg 4, 56068 Koblenz

> Kosten: 120,- € zzgl. MwSt.

> Zielgruppe: Pflegehilfskräfte

> Verpflegung: Kaffee, Tee, Mineralwasser

> Referentin: Manuela Sroka Dipl.-Pflegewirtin (FH)

Der Erhalt der Mobilität sowie die Sturzprophylaxe liegen eng beieinander. Die Teilnehmenden erkennen und vertiefen den Zusammenhang zwischen Mobilitätsförderung und Erhalt der Selbstständigkeit von Bewohnerinnen und Bewohnern und können ihre Beobachtungen im Bereich der Mobilität sicher dokumentieren. Sie wissen, worauf es im Umgang mit Hilfsmitteln, z.B. Gehstützen, Rollator und Rollstuhl, ankommt.

  • Mobilitätseinschränkung und Stürze – Auswirkung auf den alten Menschen
  • Mobilität beobachten, Mobilitätseinschränkung und Sturzrisiken erkennen und dokumentieren
  • Integration von mobilitätsfördernden Maßnahmen in den pflegerischen Alltag
  • kontinuierliche Anregung von Bewohnern zur Mobilisation
  • Selbsterfahrung mit den Alterssimulator GERT
  • Training im Umgang mit Hilfsmitteln
  • Verhalten bei Stürzen
 
Anmeldung
Aufgrund der aktuellen Situation sind nur Teilnehmer*innen der Unternehmen des AWO Bezirksverbandes Rheinland e.V. zugelassen. Wenn Sie an dem Seminar  teilnehmen möchten und in einer unserer Einrichtungen beschäftigt sind, wenden Sie sich zur Anmeldung an Ihre vorgesetzte Leitungsfunktion.
 

Expertenstandard Mobilitätsförderung und Sturzprophylaxe

Expertenstandard Mobilitätsförderung und Sturzprophylaxe

> Termine: 11.07.2022

> Zeit: 9.00 Uhr bis 16.30 Uhr

> Dauer: 8 Unterrichtsstunden

> Veranstaltungsort: AWO Bezirksgeschäftsstelle Marie-Juchacz-Haus, Koblenz

> Kosten: 130,- € zzgl. MwSt.

> Zielgruppe: alle Mitarbeiter*innen aus dem Bereich Pflege und Sozialdienst

> Verpflegung: Kaffee, Tee, Wasser ganztags, Obst am Vormittag, Mittagessen

> Referentin: Manuela Sroka, Katharina-Kasper-Akademie, Dernbach

Der Erhalt der Mobilität sowie die Sturzprophylaxe liegen eng beieinander. Der Expertenstandard Förderung und Erhalt der Mobilität soll bis Ende April 2020 überarbeitet und bei Bedarf aktualisiert werden. Die Teilnehmenden erkennen und vertiefen den Zusammenhang zwischen Mobilitätsförderung und Erhalt der Selbstständigkeit von Bewohnerinnen und Bewohnern. Die aktualisierten Inhalte der Standards Mobilitätsförderung und Sturzprophylaxe sind bekannt und können im Rahmen der Einstufung in die Pflegebedürftigkeit sowie der Qualitätsprüfungsrichtlinie angewandt werden. Die Teilnehmenden fühlen sich sicherer in der Beschreibung der Risiken in den Themenfeldern der SIS sowie in der Berücksichtigung bei der Erstellung von Maßnahmenplänen.

  • Mobilitätseinschränkung und Stürze – Auswirkung auf den alten Menschen
  • Mobilität beobachten, Mobilitätseinschränkung und Sturzrisiken erkennen und dokumentieren
  • Integration von mobilitätsfördernden Maßnahmen in den pflegerischen Alltag
  • kontinuierliche Anregung von Bewohnern zur Mobilisation
  • Selbsterfahrung mit den Alterssimulator GERT
  • Training im Umgang mit Hilfsmitteln
  • Verhalten bei Stürzen
 
Anmeldung
Aufgrund der aktuellen Situation sind nur Teilnehmer*innen der Unternehmen des AWO Bezirksverbandes Rheinland e.V. zugelassen. Wenn Sie an dem Seminar  teilnehmen möchten und in einer unserer Einrichtungen beschäftigt sind, wenden Sie sich zur Anmeldung an Ihre vorgesetzte Leitungsfunktion.
 

Expertenstandard Mobilitätsförderung und Sturzprophylaxe | ABGESAGT

Expertenstandard Mobilitätsförderung und Sturzprophylaxe   | ABGESAGT

> Termine: 10.05.2021

> Zeit: 9.00 Uhr bis 16.30 Uhr

> Dauer: 8 Unterrichtsstunden

> Veranstaltungsort: AWO Seniorenzentrum Jockel-Fuchs, Jacob-Goedecker-Str. 3, 55122 Mainz-Gonsenheim

> Kosten: 120,- € zzgl. MwSt.

> Zielgruppe: Pflegefachkräfte

> Verpflegung: Kaffee, Tee, Mineralwasser

> Referentin: Manuela Sroka Dipl.-Pflegewirtin (FH)

Der Erhalt der Mobilität sowie die Sturzprophylaxe liegen eng beieinander. Der Expertenstandard Förderung und Erhalt der Mobilität soll bis Ende April 2020 überarbeitet und bei Bedarf aktualisiert werden. Die Teilnehmenden erkennen und vertiefen den Zusammenhang zwischen Mobilitätsförderung und Erhalt der Selbstständigkeit von Bewohnerinnen und Bewohnern. Die aktualisierten Inhalte der Standards Mobilitätsförderung und Sturzprophylaxe sind bekannt und können im Rahmen der Einstufung in die Pflegebedürftigkeit sowie der Qualitätsprüfungsrichtlinie angewandt werden. Die Teilnehmenden fühlen sich sicherer in der Beschreibung der Risiken in den Themenfeldern der SIS sowie in der Berücksichtigung bei der Erstellung von Maßnahmenplänen.

  • Mobilitätseinschränkung und Stürze – Auswirkung auf den alten Menschen
  • Mobilität beobachten, Mobilitätseinschränkung und Sturzrisiken erkennen und dokumentieren
  • Erhebung Mobilitätsstatus im Begutachtungsinstrument
  • Darstellung des Mobilitätsstatus in den Themenfeldern der SIS
  • Vorstellung EBOMO
  • Bedarfs- und Bedürfnisorientierung bei der Aushandlung von Maßnahmen
  • Einstieg in Beratung im stationären Kontext
  • Integration von mobilitätsfördernden Maßnahmen in den pflegerischen Alltag
  • kontinuierliche Anregung von Bewohnern zur Mobilisation
  • Kooperationen und Zusammenarbeit mit Betreuungskräften, Ärzten und Therapeuten
  • Zusammenhang zwischen Sturzgefahr und Mobilitätsförderung
  • Dokumentation von Zwischenfällen (Stürzen) und Verhalten bei Stürzen
  •  
 
Anmeldung
Aufgrund der aktuellen Situation sind nur Teilnehmer*innen der Unternehmen des AWO Bezirksverbandes Rheinland e.V. zugelassen. Wenn Sie an dem Seminar  teilnehmen möchten und in einer unserer Einrichtungen beschäftigt sind, wenden Sie sich zur Anmeldung an Ihre vorgesetzte Leitungsfunktion.
 

Mobilitätsförderung und Sturzprophylaxe für Pflegehelfer -ABGESAGT-

Mobilitätsförderung und Sturzprophylaxe für Pflegehelfer | ABGESAGT

> Termine: 27.04.2021

> Zeit: 9.00 Uhr bis 16.30 Uhr

> Dauer: 8 Unterrichtsstunden

> Veranstaltungsort: AWO Seniorenzentrum am Rosengarten, Göttelmannstr. 45, 55131 Mainz-Oberstadt

> Kosten: 120,- € zzgl. MwSt.

> Zielgruppe: Pflegehilfskräfte

> Verpflegung: Kaffee, Tee, Mineralwasser

> Referentin: Manuela Sroka Dipl.-Pflegewirtin (FH)

Der Erhalt der Mobilität sowie die Sturzprophylaxe liegen eng beieinander. Die Teilnehmenden erkennen und vertiefen den Zusammenhang zwischen Mobilitätsförderung und Erhalt der Selbstständigkeit von Bewohnerinnen und Bewohnern und können ihre Beobachtungen im Bereich der Mobilität sicher dokumentieren. Sie wissen, worauf es im Umgang mit Hilfsmitteln, z.B. Gehstützen, Rollator und Rollstuhl, ankommt.

  • Mobilitätseinschränkung und Stürze – Auswirkung auf den alten Menschen
  • Mobilität beobachten, Mobilitätseinschränkung und Sturzrisiken erkennen und dokumentieren
  • Integration von mobilitätsfördernden Maßnahmen in den pflegerischen Alltag
  • kontinuierliche Anregung von Bewohnern zur Mobilisation
  • Selbsterfahrung mit den Alterssimulator GERT
  • Training im Umgang mit Hilfsmitteln
  • Verhalten bei Stürzen
 
Anmeldung
Aufgrund der aktuellen Situation sind nur Teilnehmer*innen der Unternehmen des AWO Bezirksverbandes Rheinland e.V. zugelassen. Wenn Sie an dem Seminar  teilnehmen möchten und in einer unserer Einrichtungen beschäftigt sind, wenden Sie sich zur Anmeldung an Ihre vorgesetzte Leitungsfunktion.