Veranstaltungen

Konflikten begegnen

Konflikten begegnen

> Termine: 25.06.2024

> Zeit: 9.00 Uhr bis 16.30 Uhr

> Dauer: 8 Unterrichtseinheiten

> Veranstaltungsort: AWO Bezirksgeschäftsstelle Marie-Juchacz-Haus, Dreikaiserweg 4, 56068 Koblenz

> Kosten: 220,- € zzgl. MwSt.

> Zielgruppe: für Alle Interessierten, Mitarbeiter*innen Pflege und Betreuung, Verwaltung, Hauswirtschaft, Sozialdienst, Ehrenamt und Kitas

> Verpflegung: Kaffee, Tee, Wasser ganztags, Obst am Vormittag, Mittagessen

> Referent/in: Jutta van den Boom

In einer immer komplexer werdenden Gesellschaft mit unterschiedlichen Werten, Normen, Lebensentwürfen und Bedürfnissen sowie hohen Anforderungen an Mitarbeitende und Führungskräfte im Sozial- und Gesundheitswesen können wir feststellen, dass Konflikte zunehmen. Der Fachkräftemangel verteilt die Arbeit und Verantwortung auf immer weniger Schultern und führt bei Mitarbeitenden zu Stress und Erschöpfung, was wiederum die Emotionen schneller in die Höhe schießen lassen. Dinge werden ausgesprochen, die Sie im Nachhinein bereuen, der Konflikt hat begonnen.

Doch aus welchen Gründen sehen wir einen Konflikt immer als etwas Negatives? Wenn wir stattdessen Konflikte als eine Möglichkeit betrachten etwas Neues und Besseres zu tun, dann sind wir Kommunikations- und Streitlustiger, offener im Gespräch und für die Bedürfnisse des anderen. Also lassen Sie uns Konflikte mal aus einer anderen Perspektive betrachten.

In diesem Seminar lernen Sie Konflikte als komplexes Phänomen zu begreifen und können Ihre Haltung und neue Handlungsstrategien ableiten. Drohende Konfliktsituationen können Sie, aufgrund Ihres erworbenen Wissen und Ihrer Reflexion erkennen und hierauf adäquat reagieren.

▪ Definition Konflikt

▪ Konfliktursachen und Konfliktarten

▪ Konflikthandeln und Prinzipien

▪ Konflikt-Auslöser und -Verstärker

▪ Konstruktive Konfliktlösungen

LERNZIELE:

Sie als Teilnehmende

▪ begreifen das Thema Konflikt als komplexes Phänomen und betrachten dieses systemisch.

▪ können Konfliktsituationen analysieren und Handlungsstrategien ableiten.

▪ lernen konstruktive Konfliktlösungen kennen.

METHODEN:

▪ Reflexion des eigenen Handelns und ableiten von Handlungsstrategien

▪ Vermittlung theoretischer Grundlagen

▪ Praktische Übungen anhand von Fallbeispielen aus der Praxis

 
Anmeldung
Wenn Sie an diesem Seminar teilnehmen möchten und in einer unserer Einrichtungen oder der Bezirksgeschäftsstelle beschäftigt sind, wenden Sie sich zur Anmeldung an Ihre vorgesetzte Leitungsfunktion.
 
Externe Teilnehmer*innen können sich gerne über dieses Formular anmelden:
 

This contact form is deactivated because you refused to accept Google reCaptcha service which is necessary to validate any messages sent by the form.

Beschwerdemanagement – Souverän auf Kritik reagieren

Beschwerdemanagement – Souverän auf Kritik reagieren

> Termine: 09.07.2024

> Zeit: 9.00 Uhr bis 16.30 Uhr

> Dauer: 8 Unterrichtsstunden

> Veranstaltungsort: AWO Bezirksgeschäftsstelle, Marie-Juchacz-Haus, Dreikaiserweg 4, 56068 Koblenz

> Kosten: 210,- € zzgl. MwSt.

> Zielgruppe: für alle Interessierten, WBL, PDL, EL, Verwaltung, Kitas etc.

> Verpflegung: Kaffee, Tee, Wasser ganztags, Obst am Vormittag, Mittagessen

> Referentin(nen): Tanja Hermanski, Personal- und Organisationsentwicklerin; Judith Wolf, Seminarschauspielerin Institut Synergie, Vlotho

Neben den fachbezogenen Aufgaben, gehören auch Gespräche mit Angehörigen, Kooperationspartnern und Dienstleistern zu den täglichen Herausforderungen einer Führungskraft in einer Altenpflegeeinrichtung. Dazu bedarf es sozialer, aber auch kommunikativer Kompetenzen, um externe Kritikäußerungen souverän nutzen zu können. Beschwerden enthalten Hinweise auf Anforderungen, Erwartungen oder auch Verbesserungsmöglichkeiten. Diese nicht persönlich zu nehmen ist nur eine der Herausforderungen, die Auswirkung auf den Gesprächsverlauf haben.

Sie lernen, Beschwerden als Chance zur Verbesserung zu nutzen und Ihrem Gegenüber das Gefühl zu geben, gehört zu werden. Dadurch wird das „Beschwerdemanagement“ für Sie zu einer Art Werkzeug, um eine Weiterentwicklung positiv zu beeinflussen. Um eine realitätsnahe Situation zum Üben zu erschaffen, wird ein*e Seminarschauspieler*in ins Seminar integriert.

 
Anmeldung
Wenn Sie an diesem Seminar teilnehmen möchten und in einer unserer Einrichtungen oder der Bezirksgeschäftsstelle beschäftigt sind, wenden Sie sich zur Anmeldung an Ihre vorgesetzte Leitungsfunktion.
 
Externe Teilnehmer*innen können sich gerne über dieses Formular anmelden:
 

This contact form is deactivated because you refused to accept Google reCaptcha service which is necessary to validate any messages sent by the form.